Bibliotheken fordern: E-Books wie gedruckte Bücher behandeln