Ab Juli 2021 fällt die 22-Euro-Freigrenze für Sendungen aus Nicht-EU-Ländern weg

Das versteht die EU unter freiem Handel, ein Affront gegenüber allen Nicht-EU Ländern. Neue Steuern und Zölle.
D.h. jede! Sendung wird besteuert auf Grundlage des Verkaufspreises und des Portos, das ist Gier, wenn sogar das Porto besteuert wird und auch noch kleine Geldbeträge.
Wie gross muss da die Panik sein, wenn man zu solchen  Mitteln greift. Und sowas wird durchgeboxt gleich vor der parlamentarischen Sommerpause und während der Fussballeuropameisterschaft. Guter Zeitpunkt, das merkt der blöde Bürger dann ja nicht.

Ab Juli 2021 fällt die 22-Euro-Freigrenze für Sendungen aus Nicht-EU-Ländern weg